Blog

Themenkreis Konflikte - Emotionen

Avatar of Alexander Luginbühl Alexander Luginbühl - 17. September 2018 - Themenkreis Konflikte

Wie die Auswertung der Umfrage zum Thema Konflikte ergab (siehe hier), sind Emotionen bei Konflikten immer im Spiel. Dies sind in erster Linie negative Emotionen, wie z.B. Angst, Wut, Schmerz, Hilflosigkeit,... Leider können wir diese Emotionen nicht einfach abstellen, aber wir können lernen damit umzugehen. Dazu ein paar Gedanken.

Das Wort "Konflikt" kommt vom lateinischen Wort "confligo", was zusammenstossen, kämpfen, im Widerstreit stehen bedeutet. Wenn Menschen in eine solche bedrohliche Situation geraten, wird das sympathische Nervensystem aktiviert. Dieses System ist Teil des vegetativen Nervensystems und es ist ein automatisch ablaufendes System, welches willentlich nicht beeinflusst werden kann, höchstens indirekt. Der Sympathicus versetzt den Körper in hohe Leistungsbereitschaft, bereitet ihn auf Kampf oder Flucht bei tatsächlicher oder gefühlter Belastung/Bedrohung vor. Im sprichwörtlichen Sinn sind wir auf hundertachtzig.

Wie gehe ich mit solchen Situationen um? Wie finde ich Ruhe? Wie kann ich trotz rasendem Herzen angemessen reagieren?

Auch die Jünger waren gelegentlich dem sympathischen Nervensystem ausgeliefert. So zum Bsp. in Matthäus 8,23 ff.: "Jesus stieg in das Boot und seine Jünger folgten ihm. Da brach plötzlich ein starker Sturm auf dem See los, und die Wellen drohten das Boot unter sich zu begraben. Aber Jesus schlief. Die Jünger gingen zu ihm und weckten ihn. Sie riefen: »Herr, rette uns! Wir gehen unter!« Jesus sagte zu ihnen: »Warum habt ihr solche Angst? Ihr habt zu wenig Vertrauen!« Dann stand er auf und bedrohte den Wind und den See. Da wurde es ganz still."

Auch wir haben Angst, aber auch Zorn, Wut, Hilflosigkeit,... Jesus stillt den Sturm, so auch den Sturm der Angst, des Zorns, der Hilflosigkeit in uns. Daher versuche ich in Konfliktsituationen Ruhe und Halt in ihm zu finden. Ein kurzes, stilles Gebet, ja ein Hilferuf zu Gott bleibt nie ungehört. Wenn ich in einer Konfliktsituation bin, nicht weiter weiss, von negativen Emotionen gefangen bin, dann hilft Jesus Christus weiter. Mir kommt in ausweglosen Situationen meist Johannes 16,33 in den Sinn "In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden". Mein Blick hebt sich dann zu ihm, weg von meinen Ängsten und Konflikten, und diese sind dann nicht mehr so bedrohlich und wichtig.

Siehst du in gewissen Situationen, Konflikten keinen Ausweg? Bist du manchmal voller Angst, Wut, Hilflosigkeit? Rufst du zu Gott in deiner Not? Versuch's doch mal. Er stillt den Sturm.

Neuer Kommentar

Netiquette

 

Ein Blog ist ein Gefäss, in dem Meinungen geäussert und diskutiert werden. Um eine faire Diskussion zu ermöglichen, müssen sich alle Beiträge des Blog an gewisse Regeln halten (siehe unten). Kommentare, welche dieser Netiquette widersprechen, werden gelöscht.

Regeln: 

1. Pflegen Sie einen freundlichen und respektvollen Umgangston.

2. Kommentieren Sie sachlich und auf das Thema des Artikels bezogen. Fassen Sie sich kurz.

3. Äussern Sie sich fair: Beleidigungen, persönliche Angriffe, rassistische Äusserungen sind fehl am Platz.

4. Geben Sie bitte Ihren richtigen Namen an, dann können wir offen miteinander diskutieren.